You are here

Titel: anymals+plants erreicht 10000 Nutzer - Weiterentwicklung durch staatliche Förderung gesichert

Das Projekt anymals+plants hat Ende des Jahres 2011 die finanzielle Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten und das Entwicklerteam hat nun die Arbeit aufgenommen. Mittlerweile haben sich über 10.000 Nutzer registriert.

Titel: GBIF young research award: Preis für junge Biodiversitäts-InformatikerInnen

MasterstudentInnen und DoktorandInnen, die im Rahmen von GBIF forschen, können je einen Preis von 4.000 Euro für ihre innovativen Forschungsansätze gewinnen. Jedes GBIF-Mitgliedsland kann dazu zwei KandidatenInnen nominieren.

Titel: Diversity Workbench: Software-Workshop auf der GfBS-Tagung

Das Diversity Workbench (DWB) Entwicklerteam wird auf der GfBS-Tagung in Bonn am 25.02.2012 einen halbtägigen Workshop veranstalten und seine Datenmangement-Software im Einsatz demonstrieren.

Titel: Naturkundemuseum im Ottoneum in Kassel ist neuer GBIF Provider

Die Zusammenarbeit zwischen dem Museum für Naturkunde Berlin, als GBIF-D-Knoten, und dem Naturkundemuseum im Ottoneum Kassel führte zur erfolgreichen Anbindung eines ersten Teils der Sammlungsdaten. Die Daten werden auf einem Server der Stadt Kassel gehostet und über BioCASe kann GBIF die Daten abrufen.

Titel: reBiND: Forschungsprojekt rettet gefährdete Biodiversitätsdaten

Im Juli 2011 startete ein deutsches Projekt, das sich die Rettung gefährdeter Forschungsdaten aus dem Bereich Biodiversität zum Ziel gesetzt hat.

Seiten

Subscribe to GBIF-Deutschland News

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

06/07/2018 - 13:30

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News