You are here

Titel: UN-Dekade zur Biologischen Vielfalt eröffnet: GBIF-D Projekt anymals+plants auf open stage

Der Startschuss für die UN-Biodiversitäts-Dekade ist am 8.11.2011 in Berlin im Rahmen des 4. Forums für Biologische Vielfalt auch für Deutschland gefallen. Im Zeitraum 2011 bis 2020 sollen nun die 20 Ziele des neuen Strategischen Plans zur Rettung der Biologischen Vielfalt konsequent angegangen werden.

Neben dem GBIF-D Projekt anymals+plants stellten neunzehn weitere Naturschutz- und Forschungsprojekte ihre Visionen der aktiven Umsetzung vor. 

Titel: DNA-Barcoding braucht eine transparente Dokumentation

In Organisms, Diversity & Evolution (Vol. 11, 2011) wird ein neuer DNA Barcode für Kieselalgen (Diatomeen) vorgeschlagen. Die am BGBM erstellten Daten wurden jetzt im Rahmen des durch das BMBF geförderten GBIF-D Projektes im Internet verfügbar gemacht.

Titel: 18. Governing Board Meeting in Buenos Aires - 10 Jahre GBIF

Die Deutsche GBIF-Delegation ist zurück aus Buenos Aires und resümiert das erfolgreiche 18. Governing Board Meeting, das zuvor produktive Nodes Meeting und mehrere Committee-Treffen.

Titel: Biodiversität, PNV, BfN und GBIF-D

Die BfN-Publikation zur Potentiellen Natürlichen Vegetation (PNV) Deutschlands ist jetzt als Kartenwerk im Buchhandel erschienen.  

Titel: Wechsel an der GBIF-Spitze: Donald Hobern löst Nick King ab

Ab Januar 2012 wird Donald Hobern neuer Executive Secretary und löst damit Nick King an der Sekretariatsspitze der Global Biodiversity Information Facility ab.

Hobern ist derzeit Director des "Atlas of living Australia" und war bereits von 2002 bis 2007 im GBIF international Sekretariat in Copenhagen tätig.

Weitere Informationen

Seiten

Subscribe to GBIF-Deutschland News

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Deutsche Datenbereitstellung für GBIF: immer auf dem aktuellsten Stand

Biodiversitätsdaten, die aus Deutschland an GBIF geliefert werden

Subscribe to GBIF-Deutschland News