You are here

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.
l'Inventaire National du Patrimoine Naturel steuerte die milliardste Observation bei.

Blicken wir bei GBIF-Deutschland aus diesem Anlass zurück und voraus. Deutschland ist seit 2001 bei GBIF mit dabei, hat GBIF immer durch DFG und BMBF unterstützt und mitgeholfen die über die Jahre so erfolgreich gewordenen globale Biodiversitätdaten-Strukturen mit aufzubauen. Der Schwerpunkt Deutschlands waren zunächst digitalisierte Sammlungsobjekte und Typen, später auch Daten aus der floristischen Kartierung. Aktuell knapp 38 Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland, bereitgestellt in über 30.000 Datensammlungen von 39 deutschen Publishern sind ein substanzieller Beitrag für GBIF und alle, die GBIF nutzen. Bei allem Erreichten darf allerdings nicht vergessen werden, dass riesige Schätze aus deutschen Sammlungen noch nicht digitalisiert werden konnten und andererseits wertvolle digitalisierte Ressourcen noch kurz vor der Anbindung an GBIF stehen. Eine Milliarde Biodiversitätsdaten bedeutet: Die Arbeit an der zweiten Milliarde hat soeben begonnen.

Daten von und über deutsche Biodiversität bei GBIF: https://www.gbif.org/country/DE/summary

Aktuelles GBIF News-Item in englischer Sprache: https://www.gbif.org/news/5BesWzmwqQ4U84suqWyOQy

newsimage: 
Freitag, 6 July, 2018 - 13:30

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

06/07/2018 - 13:30

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News