You are here

BioCASe News

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) sind bereits 29,5 Millionen Records an das GBIF-Netzwerk angebunden. Am 14.09.2010 wurde eine neue Version der BioCASe Provider-Software veröffenlicht, die eine GBIF-kompatible Schnittstelle für die Daten der Datenhalter bereitstellt. BioCASe wurde entwickelt, um komplexe Biodiversitätsdaten, speziell im Sammlungsbereich, verfügbar zu machen. Deshalb wird die Verwendung des BioCASe-Protokolls von GBIF-Deutschland nachdrücklich für die Bereitstellung von Qualitätsdaten im Bereich der Biodiversitätsinformation empfohlen. 
newsimage: 

Beitrag zur Komplett-Digitalisierung Deutscher Herbarien

Im Rahmen der Zusammenarbeit der deutschen Herbarien im Botanischen Knoten von GBIF-Deutschland wurde jetzt ein gemeinsames Positionspapier zur Herbardigitalisierung in der Fachzeitschrift "Research Ideas and Outcomes" publiziert: "A complete digitization of German herbaria is possible, sensible and should be started now",  doi: 10.3897/rio.6.e50675.

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

06/07/2018 - 13:30

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Subscribe to GBIF-Deutschland News