You are here

Galerie

Screenshots der Beispieldatenbank "Mammalia"; alle dargestellten Daten sind fiktiv.

 Specify Login-Screen  Specify Assistent  Specify Haupteingabeformular  Specify Unterformular Bestimmung  Specify Taxonomischer Baum  specify Fundort  specify Literatur  Specify Filterbaum  Specify Abfrageergebnisse  Specify Etikett  Specify Transaktionen  Specify Leihscheine


 

 Bild 1: Der Specify Login-Screen

 Top

 


 

Bild 2: Aufrufen des Dateneingabefensters über den Assistenten oder die Menüzeile

 Top

 


 

Bild 3: Das Hauptfenster zur Dateneingabe. Alle Datenfenster können individuell gestaltet werden (Felder hinzufügen, ausblenden, umbenennen, etc.).

 Top

 


 

Bild 4:> Das Unterfomular "Bestimmung".

 Top

 


 

Bild 5:> Namen können aus einer Hintergrundliste ausgewählt werden, die im "Taxonomischen Baum" verwaltet wird. Diese Liste kann durch Import oder manuell ergänzt werden.

 Top

 


 

Bild 6:> Das Unterformular "Fundort". Hier können auch Koordinaten, Meereshöhen usw. angegeben werden (in diesem Beispiel nicht aktiviert).

 Top

 


 

Bild 7:> Ein Formularbeispiel zur Eingabe von Literatur.

 Top

 


 

Bild 8:> Einfache und komplizierte Abfragen können über den Filterbaum nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt werden. Dabei können alle Felder miteinbezogen werden, es stehen außerdem diverse Operatoren zur Auswahl.

 Top

 


 

Bild 9:> Die Abfrageergebnisse können mit Hilfe der Registerkarten in einer Tabelle oder im Datenblatt eingesehen werden.

 Top

 


 

Bild 10:> Specify bietet diverse Druckoptionen, die sich ebenfalls individuell gestalten lassen. Hier z. B. ein tabellarischer Katalog.

 Top

 


 

Bild 11:> Mit Hilfe der Druckoptionen lassen sich auch Etiketten gestalten, z. B. mit Barcodes.

 Top

 


 

Bild 12:> Specify bietet die Möglichkeit, verschiedene Sammlungstransaktionen digital zu verwalten, z. B. den Verleih von Objekten.

 Top

 


 

Bild 13:> Individuell gestaltete Leihscheine o. ä. können ebenfalls gedruckt werden.

 Top

 

 

Lemur
salamander
hummingbird
trilobite
butterfly
fish
flower

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

06/07/2018 - 13:30

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News