You are here

Was ist Specify?

Specify ist eine hochkonfigurierbare Datenbankanwendung für Microsoft Windows (2000 & XP Professional). Das Programm dient der Verwaltung und Pflege diverser naturhistorischer Sammlungen und unterstützt dabei zahlreiche Disziplinen der Botanik, Zoologie und Paläontologie.

Specify wurde in jahrelanger intensiver Arbeit am Informatics Biodiversity Research Center der University of Kansas (USA) entwickelt und dabei stetig an moderne Standards angepasst. Das Programm steht auf der Website des amerikanischen Arbeitsgruppe zum kostenlosen Download bereit: http://www.specifysoftware.org. Interessierte finden hier außerdem Screenshots und weiterführende Informationen zur Specify-Software.

Die aktuelle Version, Specify 4.6, arbeitet auf der Basis von Microsoft SQL-Server und Access 2000. Kostenlose Runtime-Versionen dieser Datenbankmanagementtools sind ebenfalls als Download verfügbar.

Das Datenmodell von Specify ist hochkomplex darauf ausgerichtet, möglichst alle denkbaren Vorgaben und Ansprüche von Sammlungshaltern zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck wurden mehr als 70 Tabellen mit über 800 verschiedenen Datenfeldern entwickelt und verknüpft. Darüber hinaus ist es den Entwicklern gelungen, eine strukturierte und äußerst anpassungsfähige Benutzeroberfläche zu entwerfen. Ein gut funktionierender, umfangreicher Supportservice rundet das Angebot ab.

 

Lemur
salamander
hummingbird
trilobite
butterfly
fish
flower

Mehr als eine Milliarde Biodiversitätsdaten in GBIF

06/07/2018 - 13:30

Am 4. Juli 2018 durchbrach GBIF die Schallmauer von einer Milliarde Biodiversitätsdaten.

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News