You are here

GBIF-D Wirbeltiere

english version English Version

 

 

Kontakt

 
Dr. Till TöpferTill Töpfer
Projektleitung
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere 
Adenauerallee 160
53113 Bonn
 
 

 

Beschreibung

Der deutsche GBIF-Knoten für Wirbeltiere ist am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn angesiedelt. Er stellt Fund- und Beobachtungsdaten von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Amphibien und Reptilien für Forschung, Lehre und die interessierte Öffentlichkeit bereit. Diese Daten sind über ein Internetportal frei abfragbar.

Neben Belegdaten aus deutschen Forschungssammlungen sind auch Fotos, Tonbeispiele oder Literatur zu Sammlungsobjekten eingestellt sowie Beobachtungsdaten. Sie sind wesentliche Bausteine der Biodiversitätsforschung, die oft Wirbeltiere als Modellorganismen einsetzt.

Zurzeit stehen bereits mehr als 180.000 Datensätze von Wirbeltieren zur Suche zur Verfügung, weitere 50.000 Belege werden in Kürze eingestellt.

Seit 01.11.2010 wird der Knoten Wirbeltiere vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  im Rahmen des Verbundprojektes "GBIF-D, Kompetenzzentren innovativer Datenmobilisierung (Förderkennzeichen 01 LI 1001 F) finanziell gefördert und unterstützt.

 

 

 [13.01.2016]                                                                                                      

mit Unterstützung von 

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Deutsche Datenbereitstellung für GBIF: immer auf dem aktuellsten Stand

Biodiversitätsdaten, die aus Deutschland an GBIF geliefert werden

Annotationssystem AnnoSys ist online

Biologen haben auf den elektronischen Annotationszettel für virtuelle Belege gewartet

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News