You are here

Koordinationsstrukturen von GBIF-D (Stand 2009)

Diese Seite dient ausschließlich Dokumentationszwecken. Aktuelle Informationen finden Sie unter folgender URL: http://www.gbif.de/gbif-de/Koordination

Beschluss der Knotenkoordinatoren vom 18. November 2002

Die Koordinationsstruktur gliedert sich in drei, eng miteinander verknüpfte Ebenen (Abb. 1) und soll eine effiziente Arbeitsteilung zwischen den 7 Knoten im deutschen GBIF-Knotensystem gewährleisten, um folgende Ziele realisieren zu können:

  • Einbringung des Systems in effektiver und profilierter Weise in das internationale GBIF System
  • Erkennung und Nutzung möglicher Synergien sowohl im internationalen Rahmen als auch innerhalb Deutschlands
  • Mobilisierung, Bündelung und Stärkung aller vorhandenen Initiativen und Ressourcen, um einen Beitrag zu GBIF im Sinne des von Deutschland unterzeichneten Memorandum of Understanding (MoU)leisten zu können

Die Protokolle der vorbereitenden Sitzungen und Workshops sowie Dokumente zum Antragsverfahren geben einen Überblick über den Aufbau des GBIF-Knotens in Deutschland.


Knotenkoordinatoren
IT-Kommission
homepage

 

Abb. 1: Koordinationsstruktur von GBIF-Deutschland

 

Kreis der Knotenkoordinatoren

  • Mitglieder: Knotenverantwortliche von GBIF-D, außerdem der Sprecher der Knotenkoordinatoren und der Sprecher der IT-Kommission
  • Funktion: Richtlinien und generelle Entscheidungen; Organisation des Informationsflusses; Koordination der Institutionalisierung; Konzeptentwicklung, z.B. zu Nutzung und Nutzungsrechten; inhaltliche Planung des Statusseminars, Öffentlichkeitsarbeit; Einbeziehung von gegenwärtig außerhalb des Fördersystems stehenden GBIF-relevanten Ressourcen in Deutschland
  • Sitzungen: Tagt mindestens 1x jährlich, einberufen vom Sprecher oder auf Verlangen von vier Mitgliedern
  • Sprecher und Stellvertreter werden von den Knotenkoordinatoren jeweils für drei Kalenderjahre gewählt. Funktion: Vertretung der Beschlüsse der Koordinatoren; Delegationsmitglied im GBIF Governing Board (mit Zustimmung des BMBF); Vertretung im NODES Committee; Betreuung der www.gbif.de Webseiten; Gewährleistung des Informationsflusses zwischen den Knoten und zu GBIF International
  • Mitglieder: Walter Berendsohn, Christoph Häuser, Gerhard Haszprunar, Renate van den Elzen, Regine Jahn, Wolfgang Kießling, Erko Stackebrandt (Dagmar Fritze), Dagmar Triebel und Michael Türkay
  • Sprecher: Walter Berendsohn (Wiederwahl 2009) Stellvertretende Sprecherin: Dagmar Triebel (seit 2009)

 

IT-Kommission

  • Mitglieder: Von den Knoten benannte IT-Experten (max. einer pro Knoten), die feste Mitarbeiter einer der an der jeweiligen Knotenimplementierung direkt beteiligten Institutionen oder Unternehmen sind; außerdem der Sprecher der Knotenkoordinatoren und der Organisator der IT-Fachgruppe
  • Funktion: befasst sich mit informationstechnischen Querschnittsfragen im Knotensystem von GBIF-D und der Umsetzung von Beschlüssen der Koordinatorengruppe und von GBIF International; Identifiziert Probleme zur Diskussion in der IT-Fachgruppe bzw. nimmt Anregungen dieser auf; Technische Koordinierung von IT-Anträgen
  • Sitzungen: Einberufung durch die Sprecher der Kommission oder auf Verlangen von vier Knoten; Tagt mindestens einmal jährlich
  • Die Sprecher/innen werden von der IT-Kommission gewählt; Funktion: Vertretung der Vorschläge der IT-Kommission gegenüber der Fachgruppe und den Knotenkoordinatoren; Gewährleistung des Kommunikationsflusses zwischen den Knoten
  • Vertreter: Gregor Hagedorn, Norbert Hirneisen, Joachim Holstein, Jürgen Hoppe; Manfred Kracht, Lothar Menner, Karl Lampe, Stefan Schmidt Sprecher: Anton Güntsch Stellvertretender Sprecher: Gregor Hagedorn

 

IT-Fachgruppe (homepage)

  • Mitglieder: Offen für alle Fachleute, die mit der Implementierung von Komponenten des deutschen GBIF-Systems oder anderen, zur Informationsbereitstellung im GBIF System genutzten Projekten direkt befasst sind; Sprecher der IT-Kommission
  • Funktion: Erfahrungsaustausch und Synergieentwicklung auf der angewandt informationstechnischen Ebene; Erarbeitung von Empfehlungen an die IT-Kommission bzw. Bearbeitung von dort entwickelten Fragestellungen
  • Sitzungen: Sitzungen und Workshops werden nach Bedarf mehrmals im Jahr organisiert
  • Der Organisator wird von den Knotenkoordinatoren bis auf Widerruf gewählt. Funktion: Organisation der Arbeit in den Gruppen; Organisation von Workshops; Gewährleistung des Kommunikationsflusses zwischen den Experten, der IT-Kommission und der Fachgruppe
  • Organisator: Gerhard Rambold

AnnoSys als Annotationssystem in GBIF integriert

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Deutsche Datenbereitstellung für GBIF: immer auf dem aktuellsten Stand

Biodiversitätsdaten, die aus Deutschland an GBIF geliefert werden

Subscribe to GBIF-Deutschland News