You are here

Global Biodiversity Information Facility - Deutschland

english version English Version

 

 

 

 

Die internationale Initiative Global Biodiversity Information Facility (GBIF) hat sich zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Daten und Informationen zur weltweiten Artenvielfalt in digitaler Form über das Internet frei und dauerhaft verfügbar zu machen.

Ziele und Beteiligte von GBIF-D

Deutschland gehört zu den Gründungsmitgliedern der Global Biodiversity Information Facility (GBIF). GBIF-Deutschland (GBIF-D) arbeitet an der gezielten Zusammenstellung und Mobilisierung aller bundesweit geeigneten Sammlungs-, Forschungs-, Beleg- und Observationsdaten zur Umsetzung des GBIF-Leitbildes (pdf). Der Aufbau von GBIF-D wurde in zwei Verbundprojekten (2002-2006 und 2010-2014) durch das BMBF gefördert. 

Statistik

Datenbereitstellung durch GBIF-D: BioCASe-Monitor

Statistik der Datennutzung von Biodiversitätsdaten im GBIF-Netzwerk: Biological Collection Access Services

 

Als Verbundpartner sind insgesamt acht GBIF-Knoten an deutschen Forschungssammlungen aktiv:

Sprecher GBIF-D: Walter Berendsohn (Wiederwahl 2015)
Stellvertretende Sprecherin GBIF-D: Dagmar Triebel (Wiederwahl 2015)
Sprecher der IT-Kommission: Anton Güntsch

Weitere fachliche und technische Begriffe im Zusammenhang mit der GBIF-Arbeit finden Sie im Glossar. Informationen für Pressevertreter sind hier hinterlegt.

Weitere Informationen zu deutschen Biodiversitätsdaten und zu von Deutschland bereitgestellten Daten finden Sie (in englischer Sprache) auf  GBIF.ORG.

Förderung:
Verbundvorhaben GBIF-D: Kompetenzzentren innovativer Datenmobilisierung, gefördert durch das BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderkennzeichen 01 LI 1001 A-F. (2010-2014)

[13.01.2016]

Virtuelles Herbarium Deutschland jetzt online

Das Virtuelle Herbarium Deutschland (http://vh.gbif.de), abgekürzt VH/de, ist ein neues Internet-Portal, das den freien Zugang zu umfangreichen Pflanzensammlungen aus deutschen Herbarien ermöglicht.

BioCASe Provider kann sich nun mit Excel-Dokumenten verbinden

Über den Biological Collection Access Service (BioCASe) werden Millionen Biodiversitätsdaten aus Deutschland an Biodiversitätsnetzwerke geliefert. Neuigkeiten gibt es aus der BioCASe-Entwicklung

Von Fischen bis zu Kleinalgen – kontinuierlicher Datenfluss von der Diversity Workbench zu GBIF

Seit 15 Jahren entwickelt das Datenzentrum am SNSB

 

Deutsche Datenbereitstellung für GBIF: immer auf dem aktuellsten Stand

Biodiversitätsdaten, die aus Deutschland an GBIF geliefert werden

Annotationssystem AnnoSys ist online

Biologen haben auf den elektronischen Annotationszettel für virtuelle Belege gewartet

 

Subscribe to GBIF-Deutschland News